Wanderwissen: Die 5 größten Mythen über das Wandern entlarvt, Bild 1/1

Wanderwissen: Die 5 größten Mythen über das Wandern entlarvt

Wandern im Tannheimer Tal

Wandermythos 1: Wandern ist kein Sport

Dieses Gerücht hält sich besonders hartnäckig - sowohl bei Sportlern als auch bei Nicht-Sportlern. Völlig zu Unrecht, wie wir finden. Denn Wandern ist ein durchaus fordernder Ausdauersport: Je nach Strecke werden einige Kilometer in unterschiedlichem Tempo und bei unterschiedlicher Steigung absolviert - wie unsere Auswahl an Wanderrouten im Tannheimer Tal beweist. Wenn Ihr von Sport nicht genug kriegen könnt, dann könnt Ihr Euch auch beim Klettern, Biken oder in unserem Fitnessstudio auspowern.

Wandermythos 2: Wandern geht nur ohne Kinder

Ganz im Gegenteil: Die meisten Kinder lieben die Natur und lassen sich sehr einfach für Flora und Fauna begeistern. Natürlich kann es gerade bei kleinen Kindern vorkommen, dass nach einiger Zeit die Füßchen müde werden und sie nicht mehr gehen möchte. Daher empfiehlt es sich, einfache Strecken zu wählen, die sich auch mit Kinderwagen oder mit Kind auf dem Arm bewältigen lassen. Wir beraten Euch gerne, welche Routen für Wanderausflüge mit Kindern geeignet sind.

Wandermythos 3: Wandern kann man nur im Sommer

Selbst begeisterte Wanderer gehen häufig nur im Sommer wandern - und verpassen wunderschöne Touren in der winterlichen Landschaft. Auf den geräumten Wegen im Tannheimer Tal lässt es sich nämlich auch im Winter bestens wandern. Wenn Ihr lieber querfeldein "Euren eigenen Weg geht", dann können wir Euch Schneeschuhwandern wärmstens empfehlen. Apropos Wärme: Die Einkehr in einer urigen Berghütte oder der anschließende Gang in die heiße Sauna runden eine Winterwanderung perfekt ab!

Wandermythos 4: Wandern ist langweilig

Wir sagen: Wandern ist spannend, aufregend, ereignisreich, lustig, begeisternd, motivierend und wohltuend! Bei kaum einer anderen Freizeitbeschäftigung sieht man soviel von der Natur wie beim Wandern und betätigt sich gleichzeitig sportlich, findet zu sich selbst - oder zu anderen Wanderern. Außerdem hält auch der Wegesrand immer wieder tolle Entdeckungen und kleine Naturwunder bereit für Wanderer, die mit offenen Augen unterwegs sind.

Wandermythos 5: Wandern ist altmodisch

Ältere Herren mit karierten Hemden, spießigen Bundhosen und handgeschnitzten Wanderstöcken, die die Berge durchstreifen - das ist das gängige Bild von Wanderern. Dabei gibt es mittlerweile eine Vielzahl junger Wanderer, die dieses überholte Image mit Begeisterung aufmischen. Gleichzeitig erobern auch immer mehr Varianten des klassischen Wanderns die Wanderszene: Geocaching macht aus dem Wandern eine aufregende Schatzsuche und beim Speed Hiking erleben Wanderer athletische Höhenflüge.

Befreien Sie sich von Ihren eigenen Mythen über das Wandern!

Habt Ihr selbst vielleicht noch das eine oder andere Vorurteil gegenüber dem Wandern? Oder seid Ihr schon begeisterte Wanderer? In beiden Fällen freuen wir uns über Euren Besuch im Lumbergerhof - ganz gleich, ob Ihr der Faszination Wandern bereits erlegen seid oder sämtliche Mythen über das Wandern vergessen wollt. Hoffentlich bis bald!
Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar